Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Transientenmarker bearbeiten
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

AudioSnap ► Transientenmarker bearbeiten

Abbildung 5514. Transientenmarker
A. Gedehntes Segment (blau) B. Gestauchtes Segment (rot) C. Normales Segment (schwarz) 
3.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Clip und wählen Sie Marker auswählen > Alle bzw. Marker auswählen > Keine aus dem Kontextmenü.
3.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Hinweis 2: Um die Größe des Zeitfensters festzulegen, klicken Sie in der AudioSnap-Palette auf die Schaltfläche AudioSnap-Optionen , um das Dialogfeld AudioSnap-Optionen zu öffnen, und geben dann unter Pooltransientenfenster den gewünschten Wert ein.
A. Gedehntes Segment (blau) B. Gestauchtes Segment (rot) C. Normales Segment (schwarz) 
1.
Deaktivieren Sie die Schaltfläche Am Raster anordnen (oder drücken Sie die Taste N), sofern die Position, an der Sie den Marker benötigen, keine offensichtliche Einrastposition ist.
A. Deaktivierter Marker (kurz, grau) B. Automatisch erkannter Marker (lang) C. Manuell eingefügter Marker 
3.
Wählen Sie den Zielclip (d. h. den Clip, auf den Sie die Marker kopieren möchten) und stellen Sie den Regler Schwellwert in der AudioSnap-Palette so ein, dass alle Transientenmarker deaktiviert werden.
5.
*
Dropdownliste Auflösung in der AudioSnap-Palette. Der für Auflösung gewählte Wert deaktiviert Marker basierend auf ihrer zeitlichen Position. Hierdurch werden unerwünschte Marker gelöscht, was das Bearbeiten vereinfacht. Höhere Werte generieren ein größeres Zeitfenster auf der Basis musikalischer Notenwerte; Marker, deren Position sich in der Nähe des angegebenen Notenwertes befinden, werden beibehalten, die übrigen werden deaktiviert.
Hinweis: Der Parameter Auflösung funktioniert nur dann zuverlässig, wenn die interne Tempotabelle des Audioclips korrekt ist. Weitere Informationen finden Sie unter Tempotabelle eines Clips bearbeiten.
*
Schwellwertregler in der AudioSnap-Palette. Dieser Regler deaktiviert Marker entsprechend ihrer Lautstärke. Wenn Sie den Regler nach rechts verschieben, wird ein höherer Lautstärkeschwellwert erzeugt; Marker, deren Lautstärke unter den mit dem Regler definierten Schwellwert fallen, werden deaktiviert.
*
Kontextmenü für Transientenmarker. Sie können mit der rechten Maustaste auf einen Marker klicken und dann Deaktivieren im Kontextmenü auswählen.
Tipp: Wenn Sie einen Marker schützen möchten, damit er nicht durch Verstellen der Regler Empfindlichkeit oder Schwellwert deaktiviert wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Feststellen aus dem Kontextmenü. Sie können auch einen deaktivierten Marker feststellen; auf diese Weise stellen Sie sicher, dass er durch den Regler Empfindlichkeit keinesfalls aktiviert werden kann.
*
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Ein festgestellter Marker wird keinesfalls durch Einstellungen der Regler Auflösung oder Schwellwert in der AudioSnap-Palette deaktiviert.
Hinweis: Sie können Transientenmarker auch an der Zeitleiste oder an anderen Transientenmarkern einrasten lassen. Weitere Informationen finden Sie unter So fügen Sie die Zeitleiste zum Pool hinzu bzw. unter Bearbeitungen in Audiozählzeiten einrasten.
Verschiebt den Marker auf die Projektzeit, die Sie in das Feld Gehe zu eingeben, und dehnt die Audiodaten zwischen dem vorherigen und dem nachfolgenden Marker.
Copyright © 2021 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal