Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Bearbeitungen in Audiozählzeiten einrasten
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

AudioSnapAllgemeine Bearbeitung ► Bearbeitungen in Audiozählzeiten einrasten

Die Rasterfunktion bietet eine Option, mit der Sie Ihre Bearbeitungen im Clipbereich an Transientenmarkern ausgewählter Clips einrasten lassen können. Zum Aktivieren dieser Option wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Anpassung > Am Raster anordnen aus (oder klicken mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Am Raster anordnen ) und vergewissern sich, dass das Kontrollkästchen Audiotransienten unter Orientierungspunkte aktiviert ist.
Hinweis: Wenn Events offenbar nicht an Audiotransienten einrasten, wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Anpassung > Am Raster anordnen aus (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Am Raster anordnen ) und vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Audiotransienten unter Orientierungspunkte aktiviert ist.
3.
Wählen Sie Notenwert und alle anderen Rasteroptionen ab.
Abbildung 5527. Rastermodul.
4.
In diesem Beispiel verwenden wir die Inline-Pianorollenansicht: Zur Aktivierung setzen Sie den Bearbeitungsfilter einer MIDI-Spur auf Noten. Vergrößern Sie die Darstellung ausreichend, um zu sehen wo die Bearbeitungen landen müssen. Stellen Sie sicher, dass die Schaltfläche Orientierungspunkte im Rastermodul der Steuerleiste aktiviert ist.
Hinweis: Wenn Events offenbar nicht an Audiotransienten einrasten, wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Anpassung > Am Raster anordnen aus (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Am Raster anordnen ) und vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Audiotransienten unter Orientierungspunkte aktiviert ist.
A. Diese Noten sind nicht an Audiozählzeiten angelegt
Copyright © 2021 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal