Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Leistungsmodul
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Die Steuerleiste im Überblick ► Leistungsmodul

Abbildung 5459. Leistungsmodulgrößen
Abbildung 5460. Leistungsmodul
A. CPU-Anzeige (je eine pro Kern) B. Festplattenaktivitätsanzeige C. Festplattenspeicheranzeige D. Speicherauslastungsanzeige
*
CPU-Anzeige. Mit der CPU-Anzeige überwachen Sie die Aktivität der CPU Ihres Computers. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die CPU-Anzeige, um den globalen Modus für die CPU-Anzeige zu wechseln:
*
Audiobearbeitung. Hiermit wird die durch die Audiobearbeitung von Cakewalk verursachte Last gemessen, d. h. die Zeit, die erforderlich ist, um einen mit Audiodaten gefüllten Puffer zu verarbeiten. Die Anzeige erfolgt als Prozentwert bezogen auf die maximale Zeit, die für die Verarbeitung der Daten und die Gewährleistung ununterbrochener Wiedergabe erforderlich ist. Für jeden Kern Ihres Computerprozessors (bis zu 32) ist ein Balken vorhanden. Die Anzeige verfügt über einen gewissen Toleranzbereich, daher kann es vorkommen, dass der Anzeigewert manchmal 100 % überschreitet (dies gilt eher während der Aufnahme als bei der Wiedergabe).
*
Systemleistung. Zeigt die globale Auslastung aller Kerne an, wie sie durch das Betriebssystem gemessen wird. (Diese Darstellung beschränkt sich nicht auf die von Cakewalk verursachte Last durch die Audiobearbeitung.)
*
Gesamtleistung der Anwendung. Zeigt die CPU-Gesamtauslastung (d. h. die durch die Cakewalk-Verarbeitung verursachte Auslastung für alle Kerne gemeinsam) an.
*
Festplattenaktivitätsanzeige . Zeigt an, welchen Anteil der zur Verfügung stehenden Zeit Cakewalk verwendet, um Daten von Ihrer Festplatte zu lesen oder auf diese zu schreiben. Die von Ihnen eingestellte Größe des I/O-Puffers (aufgeführt unter Dateisystem in Bearbeiten > Voreinstellungen > Audio > Synchronisierung & Cache) bestimmt, wie viel Zeit zur Verfügung steht, um Festplattenoperationen auszuführen und eine unterbrechungsfreie Wiedergabe zu gewährleisten. Wenn Cakewalk Festplattenoperationen durchführt, wechselt die Festplattenaktivitätsanzeige ihre Farbe von Gelb zu Rot, um anzuzeigen, wie lange Cakewalk für den Abschluss jedes Festplatteneingabe- und -ausgabezyklus benötigt. Ein rotes Symbol signalisiert eine sehr starke Datenaktivität.
*
Festplattenspeicheranzeige. Stellt die Größe des Speichers dar, der auf der Festplatte, auf der sich Ihr Audiodatenverzeichnis befindet, verfügbar ist. Im QuickInfo erscheint die tatsächliche Restkapazität Ihrer Audiofestplatte.
*
Speicherauslastungsanzeige. Zeigt die gesamte (d. h. nicht nur von Cakewalk verursachte) Auslastung des Arbeitsspeichers Ihres Computers an.
Die Diagnose von Störungen der Audiowiedergabe ist mit den Metriken Engine-Auslastung und Späte Puffer im QuickInfo des Leistungsmoduls einfach zu bewerkstelligen. Um diese neuen Metriken anzuzeigen, bewegen Sie den Mauszeiger auf das Leistungsmodul. Hinweis: Sie müssen hierzu ggf. unter Voreinstellungen > Anpassung > Ansicht die Option QuickInfo anzeigen aktivieren.
Der Wert Engine-Auslastung gibt den prozentualen Anteil der Zeit an, die die Engine für die Verarbeitung eines Audiopuffers benötigt hat. Wenn der Vorgang 100 % oder mehr der zugewiesenen Zeit in Anspruch nimmt, wird der Puffer zu spät verarbeitet und es entstehen Audioartefakte oder Verzerrungen. Der Wert in Klammern gibt die maximale Engine-Auslastung seit dem Start der Engine an.
Späte Puffer gibt die Gesamtzahl der Puffer an, deren Verarbeitung seit dem Start der Engine zu lang gedauert hat. Ist die Anzahl der späten Puffer zu hoch, dann führt dies zu hörbaren Artefakten und Verzerrungen bei der Wiedergabe, da das Audiogerät die Puffer nicht rechtzeitig empfängt.
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal