Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Die Dialogfelder „Eventfilter: Einige auswählen/suchen/ersetzen“
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Dialogfeldreferenz ► Die Dialogfelder „Eventfilter: Einige auswählen/suchen/ersetzen“

*
Die Funktion Bearbeiten > Auswählen > Nach Filter öffnet das Dialogfeld Eventfilter – Einige auswählen. Verwenden Sie diese Funktion immer dann, wenn Sie einen ganz bestimmten Eventtyp auswählen möchten. Anschließend können Sie die ausgewählten Events wie gewohnt bearbeiten.
*
Die Funktion Modifizieren > Suchen/Ändern öffnet das Dialogfeld Eventfilter – Suchen, das wiederum das Dialogfeld Eventfilter – Ersetzen öffnet, sobald Sie auf OK klicken. Mit dieser Funktion können Sie bestimmte Eventtypen suchen und im nächsten Schritt durch andere Events einer bestimmten Art ersetzen.
Im Dialogfeld Eventfilter sind folgende Felder und Elemente enthalten:
Wenn Sie im Dialogfeld Eventfilter Suchkriterien festgelegt haben, können Sie in dieses Textfeld einen Namen eingeben und das Suchmuster abspeichern. Klicken Sie dazu nach Eingabe des Namens einfach auf die Schaltfläche mit dem Diskettensymbol. Nachdem das Suchmuster einmal abgespeichert worden ist, können Sie es durch Anwahl in der Dropdownliste jederzeit wieder aufrufen und wiederverwenden. Klicken Sie auf die Schaltfläche X neben dem Diskettensymbol, um das angezeigte Preset wieder zu löschen.
Klicken Sie in der Spalte Einschließen auf die Kontrollkästchen der Datentypen, die Sie in die Auswahl durch den Eventfilter einbeziehen möchten.
Klicken Sie auf das Kontrollkästchen Note, um nach Noten eines bestimmten und von Ihnen anzugebenden Typs zu suchen. Dabei können Sie als Auswahlkriterien Anschlagstärke, Tonhöhe und Notenlänge angeben. Durch Anwahl der Kontrollkästchen nicht einzelner Notenparameter können Sie zusätzlich bestimmte Kriterien aus der Eventfilterung ausschließen. Wenn Sie diese Kontrollkästchen beispielsweise in der Zeile Note markieren, werden die Noten, die sich im Tonhöhenbereich der Felder Von und Bis befinden, nicht bei der Auswahl durch den Eventfilter einbezogen.
Markieren Sie das Kontrollkästchen PolyAft, um polyphone Aftertouch-Daten mit in die Auswahl einzubeziehen. Wählen Sie den Noten- und/oder Aftertouchbereich aus, den Sie einbeziehen möchten (oder ausschließen möchten, indem Sie auf das jeweilige Kontrollkästchen nicht klicken).
Klicken Sie auf das Kontrollkästchen Controller, um bestimmte oder alle MIDI-Controller in die Auswahl einzubeziehen. Geben Sie Controller und Wertebereiche an, die einbezogen oder ausgeschlossen werden sollen.
Markieren Sie das Kontrollkästchen RPN, um RPNs (Registered Parameter Numbers) in die Auswahl einzubeziehen. Um herauszufinden, welche RPNs Ihr Soundmodul verarbeitet, schlagen Sie in der Herstellerdokumentation Ihres Geräts nach.
Markieren Sie das Kontrollkästchen NRPN, um NRPNs (Non-Registered Parameter Numbers) in die Auswahl einzubeziehen. Um herauszufinden, welche NRPNs Ihr Soundmodul verarbeitet, schlagen Sie in der Herstellerdokumentation Ihres Geräts nach.
Um Bank- und Patchdaten in den Eventfilter einzubeziehen, markieren Sie das Kontrollkästchen Patch. Geben Sie anschließend an, um welche Bank- und Patchbereiche es sich bei der Auswahl handeln soll.
Kanal-Aftertouch-Daten (monophoner Aftertouch) werden bei der Eventfilterung berücksichtigt, wenn Sie das Kontrollkästchen KanAft markieren. Geben Sie einen Aftertouch-Bereich an, in dem die Daten in die Auswahl einbezogen oder aus dieser ausgeschlossen werden sollen.
Markieren Sie das Kontrollkästchen Pitchbender, um Tonhöhendaten, die mit dem Pitchbender erzeugt wurden, mit in die Auswahl einzubeziehen. Geben Sie einen Wertebereich an, der einbezogen oder ausgeschlossen werden soll.
*
Audio. Audiodaten in der Auswahl.
*
Verlauf. Verlaufsformen in der Auswahl.
*
Text. Textfelder in der Eventliste in der Auswahl.
*
Vortrag. Vortragszeichen in der Auswahl.
*
SysEx-Bank. SysEx-Bankevents.
*
Gesangstext. Gesangstexte innerhalb des angewählten Bereichs.
*
Akkord. Akkordsymbole in der Auswahl.
*
SysEx-Daten. Systemexklusive Datenevents in der Auswahl.
*
MCI. MCI-Befehle (Media Control Interface).
*
Dynamikgabel. Crescendo- und Decrescendozeichen in der Auswahl.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle, um alle Eventtypen in die Auswahl des Eventfilters einzubeziehen.
Die Schaltfläche Keine bewirkt, dass alle Eventtypen aus der Eventfilterung ausgeschlossen werden (kein Kontrollkästchen im Dialogfeld wird markiert).
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal