Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Anpassung > Ansicht
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index


In der Kategorie Ansicht können Sie die Anzeigesprache für das Programm, die Röntgenfunktion und weitere Ansichtseinstellungen konfigurieren.
Die Kategorie Ansicht umfasst die folgenden Einstellungen:
*
Sprache. Hiermit wählen Sie aus, in welcher Sprache Cakewalk angezeigt wird. Zum Ändern der Anzeigesprache benötigen Sie Administratorrechte. Zudem müssen Sie Cakewalk nach Vornahme der Änderung neu starten.
*
Benachrichtigungen anzeigen. Mit dieser Option wird Cakewalk angewiesen, alle Popupbenachrichtigungen am unteren Bildschirmrand ein- bzw. auszublenden. Hierzu gehören die VST-Prüfung, Meldungen beim Laden von Projekten und Hinweise auf Programmupdates.
*
Updatebenachrichtigungen anzeigen. Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt Cakewalk eine Popupmeldung am unteren Bildschirmrand an, sobald ein Programmupdate verfügbar ist. Ihr Computer muss über eine aktive Internetverbindung verfügen.
*
Benachrichtigungen zum Projektladestatus anzeigen. Hiermit wird Cakewalk angewiesen, beim Laden eines umfangreichen Projekts eine Popupbenachrichtigung anzuzeigen, die den aktuellen Status des Vorgangs meldet.
*
Timeout. Gibt an, wie lange (in Sekunden) eine Popupbenachrichtigung sichtbar bleiben soll, solange keine weitere Benachrichtigung empfangen wird. Der Wertebereich liegt zwischen 1 und 10 Sekunden (Standard: 5 Sekunden).
*
Startbildschirm anzeigen. Mit dieser Option weisen Sie Cakewalk an, beim Programmstart sowie immer dann, wenn keine Projekte geöffnet sind, automatisch den Startbildschirm anzuzeigen.
*
Benachrichtigungen zu Audio-/MIDI-Gerätewechsel anzeigen. Zeigt eine Meldung an, wenn ein Audio- oder MIDI-Gerät während einer Sitzung angeschlossen oder getrennt wird. Cakewalk bietet Ihnen dann an, die Geräte hinzuzufügen oder die Ausgänge auf ein verfügbares Gerät zu routen.
*
QuickInfo anzeigen. Ist diese Option aktiviert, dann zeigt Cakewalk QuickInfos an. QuickInfos sind kleine Textfelder mit Namen oder Erklärungen, die angezeigt werden, wenn Sie mit der Maus über ein Werkzeug fahren.
*
MIDI-Aktivität in der Windows-Taskleiste anzeigen. Markieren Sie diese Option, damit das Symbol für die Aktivität am MIDI-Ein- und -Ausgang (kleines Tastatursymbol mit zwei Leuchtdioden) in der Windows-Taskleiste angezeigt wird.
*
Alle Zeiten als SMPTE anzeigen. Ein Anwählen dieser Option führt dazu, dass alle Zeitanzeigen innerhalb des Programms ungeachtet Ihrer Einstellung in der Zeitleiste im SMPTE-Format angezeigt werden.
*
Bei MIDI-Panoramahüllkurven die linke Seite oben anzeigen. Wenn aktiviert, befindet sich der Wert „Links“ einer MIDI-Panoramahüllkurve an der oberen Seite eines Clips.
*
Hüllkurven auf Prozentskala anzeigen. Nach Anwahl dieser Option werden neue Hüllkurven basierend auf einer prozentualen Skala im Clip erzeugt. Das Zentrum dieser Skala bildet der Wert „0 dB“. Ist die aktuelle Lautstärke nicht 0 dB, dann wird an der Stelle eine neue Hüllkurve erstellt. Eine neue Hüllkurve für 6 dB würde beispielsweise ganz oben im Clip erscheinen, wogegen eine neue Hüllkurve für –20 dB am unteren Rand des Clips angezeigt würde.
*
Wellenformvorschau während der Aufnahme anzeigen. Mit dieser (standardmäßig aktivierten) Option zeigt Cakewalk während der Aufnahme eine Wellenformvorschau der aufgenommenen Audiodaten an. Wenn Sie diese Option ausschalten, dann erstellt Cakewalk während der Aufnahme einen roten Streifen im Aufnahmebereich des Clipbereichs.
*
Fade-Abschwächung für Clips anzeigen. Bei Auswahl dieser Option werden Clip-Fades in Wellenformen integriert.
*
Röntgen aktivieren. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Röntgenfunktion zu aktivieren. Diese gestattet es Ihnen, durch Plugin-Fenster und bestimmte Ansichtsfenster „hindurchzusehen“ und in darunter liegenden Fenstern arbeiten zu können. Die Röntgenfunktion verwenden Sie, indem Sie einen Shortcut betätigen, während sich die Maus über einem Fenster befindet, das die Röntgenfunktion unterstützt.
Neben der Festlegung von Shortcuts (über die Funktion Bearbeiten > Voreinstellungen > Tastenzuordnungen) können Sie die folgenden Optionen für die Röntgenfunktion festlegen:
*
Transparenz. Wählen Sie hier den Grad der Transparenz aus, den ein Röntgenfenster bei Aktivierung der Röntgenfunktion erhält.
*
Ausblendzeit (ms). Wählen Sie hier aus, wie schnell ein Fenster die maximale Transparenz erreicht.
*
Einblendzeit (ms). Wählen Sie hier aus, wie schnell ein Fenster den normalen Zustand wiederherstellt.
*
Basisoktave für Tonhöhen. Es gibt keinen allgemeinen Standard bei der Nummerierung von Oktaven. In der Grundeinstellung wird die niedrigste MIDI-Note 0 in Cakewalk mit C0 bezeichnet. Andere Geräte wie z. B. der Yamaha FB-01 bezeichnen dieselbe MIDI-Note 0 mit C–2 (C minus 2). Um Cakewalk auf diesen Standard umzustellen, setzen Sie Basisoktave auf –2.
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal