Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Anpassung > Am Raster anordnen (Erweitert)
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

DialogfeldreferenzDas Dialogfeld „Voreinstellungen“ ► Anpassung > Am Raster anordnen (Erweitert)

Im Bereich Am Raster anordnen können Sie globale Rastereinstellungen festlegen.
*
Rasterstärke. Gibt die Magnetstärke beim Einrasten an. Diese bestimmt, wie schnell verschobene Events in Richtung der Rasterlinien gezogen werden.
*
Magnettest. Ziehen Sie am Event, um die aktuelle Rasterstärke zu überprüfen.
*
Am nächstgelegenen Nulldurchgang einrasten. Wenn diese Option aktiv ist, rasten bearbeitete Audioclips automatisch am nächsten Nulldurchgang der darin enthaltenen Wellenform ein. Ein Nulldurchgang ist ein Zeitpunkt, an dem der Pegel null ist. Auf diese Weise werden Artefakte bei miteinander verbundenen Wellenformen minimiert.
*
Stützpunkte. Das Einrasten erfolgt an den ausgewählten Orientierungspunkten, wenn die Schaltfläche Events im Rastermodul der Steuerleiste aktiviert ist:
*
Marker. An beliebigem Marker einrasten.
*
Jetztzeit. An der aktuellen Jetztzeit einrasten.
*
Clips. Am Anfang oder Ende eines Clips einrasten.
*
Audiotransienten. An Transientenmarkern in Audioclips einrasten.
*
MIDI-Noten. An Notenevents in MIDI-Clips einrasten.
*
Automationsknoten. An Knoten der Automationshüllkurve einrasten.
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal