Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Das MIDI-Transformationstool
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index


A. Transformationstool B. Auswahlrahmen des Transformationstools 
*
Einbindungsmodus . Wenn der Einbindungsmodus aktiviert wird, erzeugt das Transformationstool einen sanften Übergang zwischen Controllerevents innerhalb des Auswahlrahmens und solchen, die außerhalb liegen. Sie können die Breite des Übergangs steuern, indem Sie die Blendenelemente mit der Maus ziehen. Der Einbindungsmodus verhindert abrupte und drastische Übergänge zwischen unbearbeiteten und mit dem Transformationstool bearbeiteten Events. Wenn der Einbindungsmodus aktiviert ist, wird der Auswahlrahmen des Transformationstools mit runden Ecken angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Einbindungsmodus verwenden.
*
Maskierungsmodus . Ist der Maskierungsmodus aktiviert, dann können Sie nur Controllerevents bearbeiten, die sich innerhalb des Auswahlrahmens befinden. Das ist beispielsweise praktisch, wenn Sie gezielt Controllerevents bearbeiten möchten, die an ein ausgewähltes Notenevent gebunden sind, ohne dass dabei benachbarte Controllerevents versehentlich geändert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Maskierungsmodus verwenden.
*
Autofokus . Ist der Autofokus aktiviert, dann folgt der Auswahlrahmen des Transformationstools der aktuellen Auswahl und schließt automatisch alle Controllerevents ein, die im oder am Rand des ausgewählten Zeitbereichs liegen. Weitere Informationen finden Sie unter Autofokus verwenden.
*
Autofokus (Mono) . Der Mono-Autofokus ähnelt der normalen Autofokusfunktion, nur werden hierbei nur Controllerevents bis zum nachfolgenden Notenevent ausgewählt. Dieser Modus ist für gebunden (legato) gespieltes und/oder monophones Material gedacht. Er findet nur Anwendung, wenn das ausgewählte und das diesem nachfolgende Notenevent sich zu maximal 50 % überschneiden. Weitere Informationen finden Sie unter Autofokus (Mono) verwenden.
Führen Sie einen der folgenden Schritte durch, um einen Modus auszuwählen:
A. Relativ zueinander anheben/absenken B. Vertikal skalieren C. Umschalter für Einbindungsmodus D. Horizontal dehnen E. Horizontal verbiegen 
*
Auswahlrahmen neu aufziehen: Ziehen Sie außerhalb des Auswahlrahmens mit gedrückter rechter Maustaste.
*
Größe des Auswahlrahmens ändern: Verschieben Sie eine beliebige Kante des Auswahlrahmens (aber kein Ziehelement), oder ziehen Sie mit gedrückter rechter Maustaste an einer Ecke.
*
Auswahlrahmen verschieben: Ziehen Sie innerhalb des Auswahlrahmens mit gedrückter rechter Maustaste.
*
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Transformieren und wählen Sie Einbindungsmodus aus dem Kontextmenü aus.
A. Umschalter für Einbindungsmodus B. Einbindungsdynamik einstellen (Ziehelement nach links oder rechts ziehen) C. Einbindungsdynamik 
A. Abrupter Übergang B. Weicher Übergang 
Zum Aktivieren des Maskierungsmodus klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Transformieren und wählen Maskierungsmodus im Kontextmenü aus. Wenn der Modus aktiviert ist, wird der Hintergrund des Controllerbereichs außerhalb des Auswahlrahmens abgeblendet.
Zum Aktivieren des Autofokus klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Transformieren und wählen Autofokus aus dem Kontextmenü aus.
Zum Aktivieren des monophonen Autofokus klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Transformieren und wählen Autofokus (Mono) aus dem Kontextmenü aus.
A. Ausgewähltes Notenevent B. Auswahlrahmen über die gesamte Dauer der ausgewählten Note C. Auswahlrahmen endet am Beginn des nächsten Notenevents 
Copyright © 2021 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal