Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Module und Bedienelemente des ProChannel
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

ProChannel ► Module und Bedienelemente des ProChannel

Abbildung 1016. ProChannel (reduziert)
A. Pre/Post-Umschalter B. Globaler Eingangspegel C. ProChannel erweitern/reduzieren D. Preset E. Global ein/aus F. QuadCurve Equalizer-Diagramm
*
Erweitern/Reduzieren . Erweitert/reduziert das ProChannel-Modul.
*
Preset. Zeigt den Namen des ausgewählten Presets an. Setzen Sie den Mauszeiger über das Presetfeld, um die Schaltflächen Preset laden und Preset speichern anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Presets.
*
Pre/Post-Umschalter . Gibt an, ob der ProChannel vor („Pre“) oder hinter („Post“) dem Effektrack eingeschleift wird.
*
Globale Eingangspegelanzeige. Diese Aktivitätsanzeige leuchtet, wenn ein Modul Audiodaten verarbeitet.
*
Globaler Ein-/Ausschalter. Wenn dieser Schalter aktiv ist, wird das Audiosignal durch den ProChannel geführt. Andernfalls befindet sich der ProChannel im Bypass-Modus.
*
QuadCurve Equalizer-Diagramm Zeigt die Equalizerkennlinie an.
A. Ausgewählte Spur B. Erweiterter ProChannel der ausgewählten Spur C. Presets D. Kompressor E. Equalizer F. Röhrensättigung
*
Reduzieren . Reduziert das ProChannel-Modul.
*
Preset. Zeigt den Namen des ausgewählten Presets an. Weitere Informationen finden Sie unter Presets.
*
Modul einfügen (nur Inspektor). Hiermit können Sie ein neues Modul aus einem Popupmenü einfügen. Siehe auch So ersetzen Sie ein Modul.
*
Ziehelement. Ziehen Sie dieses Element mit der Maus nach oben oder unten, um die Modulreihenfolge zu ändern.
*
Symbol. Jede Modulkategorie verfügt über ein eigenes eindeutiges Symbol. Weitere Informationen finden Sie unter Modulkategorien.
*
Name. Modulname.
*
Clip-LED. Zeigt an, ob das Eingangssignal des Moduls übersteuert. Wenn in der Signalkette von ProChannel Verzerrungen auftreten, können Sie mithilfe der Clip-LEDs feststellen, wo die Übersteuerung erfolgt.
*
Ein-/Ausschalter. Aktiviert bzw. deaktiviert das Modul.
*
Minimieren/Wiederherstellen. Reduziert die Modulhöhe bzw. stellt sie wieder her. Klicken Sie bei gedrückter STRG-Taste, um das betreffende Modul in allen ausgewählten Spuren zu reduzieren bzw. wiederherzustellen. Klicken Sie bei gedrückter ALT-Taste, um alle Module in einer Spur zu reduzieren bzw. wiederherzustellen.
A. Ziehelement B. Symbol C. Name D. Clip-LED E. Bypass F. Minimieren/Wiederherstellen
ProChannel-Presets werden als PCP-Dateien auf der Festplatte abgelegt. Standardmäßig werden sie im Ordner <Cakewalk program folder>\ProChannel presets gespeichert. Zum Ändern des Standardordners für Presets wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Datei > Ordnerpositionen.
A. Aktuelles Preset B. Preset laden C. Preset speichern
*
Presetliste. Zeigt den Namen des ausgewählten Presets an. Wählen Sie ein vorhandenes Preset aus der Liste aus.
*
Preset. Zeigt den Namen des ausgewählten Presets an.
*
Preset laden . Öffnet das Dialogfeld Öffnen mit dem Standardverzeichnis für Presets. Wählen Sie ein Preset aus und klicken Sie auf Laden, um es zu laden.
*
Preset speichern . Öffnet das Dialogfeld Speichern unter mit dem Standardverzeichnis für Presets. Geben Sie einen Namen ein und klicken Sie auf Speichern, um die aktuellen ProChannel-Einstellungen als neues Preset zu speichern. Um ein vorhandenes Preset zu überschreiben, geben Sie den Namen dieses Presets ein.
Hinweis 1: Um die Schaltflächen Preset laden und Preset speichern im Inspektor sowie in reduzierten Kanalzügen in der Mischpultansicht anzuzeigen, setzen Sie den Mauszeiger über das Presetfeld.
Im Popupmenü Modul einfügen sind die Module nach Kategorien sortiert, und jedes Modul stellt sein Kategoriesymbol dar. Die folgenden Kategorien sind vorhanden:
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal