Cakewalk // Documentation // Cakewalk // Das QuadCurve Equalizer-Modul
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

ProChannel ► Das QuadCurve Equalizer-Modul

*
So blenden Sie die Kompaktansicht im Inspektor ein bzw. aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Display unten im Inspektor, zeigen Sie auf Moduloptionen > ProChannel und wählen Sie EQ-Modul reduzieren aus.
*
So blenden Sie die Kompaktansicht in der Mischpultansicht ein bzw. aus. Klicken Sie auf das Menü Optionen der Mischpultansicht, zeigen Sie auf ProChannel und wählen Sie EQ-Modul reduzieren aus.
A. Clip-LED B. QuadCurve Equalizer ein/aus C. Stil (Hybrid, Pure, E-Type oder G-Type) D. Diagramm E. Band ein/aus (Bass, untere und obere Mitten, Höhen) F. Frequenz G. Q H. Pegel I. Filtertyp des Höhenbandes J. Frequenz des Tiefpassfilters K. Filtertyp des Bassbandes L. Frequenz des Hochpassfilters M. Hochpassfilter ein/aus N. Steilheit (Q) des Hochpassfilters O. Gloss-Filter ein/aus P. Steilheit (Q) des Tiefpassfilters Q. Tiefpassfilter ein/aus
A. Bassbereich (rot) B. Unterer Mittenbereich (gelb) C. Oberer Mittenbereich (grün) D. Höhenbereich (blau) E. Hochpassfilter (schwarz) F. Tiefpassfilter (schwarz)
*
Clip-LED. Zeigt an, ob das Eingangssignal des QuadCurve Equalizer-Moduls übersteuert. Wenn in der Signalkette von ProChannel Verzerrungen auftreten, können Sie mithilfe der Clip-LEDs feststellen, wo die Übersteuerung erfolgt.
*
QuadCurve Equalizer aktivieren/deaktivieren . Aktiviert/deaktiviert das QuadCurve Equalizer-Modul.
*
Stil. Bestimmt den Equalizeralgorithmus. Zur Auswahl stehen eine transparente Entzerrung (Pure) und drei Varianten mit gezielter Verfärbung (Hybrid, E-Type und G-Type). Die verschiedenen Stile bieten unterschiedliche Formen der Interaktion zwischen den Einstellungen der Q- und Level-Regler. Folgende Stile stehen zur Verfügung:
Tabelle 185. EQ-Typen 
*
Diagramm. Zeigt die Equalizerkennlinie an. Für jedes Band wird eine eigene Farbe verwendet. Die Summe aller Bänder wird als weiße Linie dargestellt. Stellen Sie den Equalizer durch Bearbeitung der Kennlinie ein. Weitere Informationen finden Sie unter So interagieren Sie mit dem QuadCurve Equalizer-Diagramm.
*
Band ein/aus. Aktiviert das jeweilige Band (Bass , untere Mitten , obere Mitten und Höhen ). Wenn Sie ein Band aktivieren, wird der in diesem Frequenzbereich vorhandene Signalanteil entzerrt. Die Regler und Diagrammkurven der einzelnen Bänder sind farblich gekennzeichnet:
*
Frequenz Bestimmt die Einsatzfrequenz des ausgewählten Bandes. Für die einzelnen Bänder gelten folgende Frequenzbereiche:
*
Q. Bestimmt die Breite des ausgewählten Bandes. Hierdurch wird der Anteil der benachbarten Frequenzen festgelegt, der bei der Einstellung des Bandes beeinflusst wird. Ein niedriger Q-Wert weist dem Filterband eine hohe Bandbreite zu, wodurch der Klang sanft geformt und nur in geringem Maße „gefärbt“ wird. Allerdings ist die Filterung hierbei weniger exakt, weil ein breiter Frequenzbereich um die Einsatzfrequenz herum betroffen ist. Ein hoher Q-Wert hingegen verringert die bearbeitete Bandbreite, d. h., das Filter arbeitet exakter, es entstehen allerdings unter Umständen auch Spitzen im Frequenzspektrum. Der Q-Wert wird in Oktaven ausgedrückt. Der Wertebereich liegt zwischen 0,1 und 16,0 Oktaven (Standard: 1,3).
*
Level. Bestimmt die Pegeländerung des ausgewählten Bandes. Der zulässige Wertebereich liegt zwischen –18.0 dB und +18.0 dB. Der Standardwert ist 0 dB. Der Level-Regler interagiert abhängig vom ausgewählten EQ-Typ (Hybrid, Pure, E-Type oder G-Type) mit dem Q-Parameter.
*
Filtertyp des Bassbandes. Schaltet das Bassband zwischen Glocken- und Shelving-Filter um. Im Glockenmodus hebt das Bassband einen Frequenzbereich um eine zentrale Einsatzfrequenz herum an oder senkt sie ab. Die Kennlinie hat die Form einer Glocke. Im Shelving-Modus hebt das Bassband die Einsatzfrequenz und alle darunter liegenden Frequenzen an bzw. senkt sie ab.
*
Filtertyp des Höhenbandes. Schaltet das Höhenband zwischen Glocken- und Shelving-Filter um. Im Glockenmodus hebt das Höhenband einen Frequenzbereich um eine zentrale Einsatzfrequenz herum an oder senkt sie ab. Die Kennlinie hat die Form einer Glocke. Im Shelving-Modus hebt das Höhenband die Einsatzfrequenz und alle darüber liegenden Frequenzen an bzw. senkt sie ab.
*
Tiefpassfilter ein/aus . Schaltet das Tiefpassfilter ein bzw. aus. Hiermit werden hohe Frequenzen oberhalb der Einsatzfrequenz des Filters abgeschwächt, während andere Frequenzen ungehindert passieren können.
*
Slope (Tiefpass). Gibt an, wie stark das Tiefpassfilter Frequenzen oberhalb seiner Einsatzfrequenz abschwächt. Die Angabe erfolgt in dB/Oktave. Der Wertebereich liegt zwischen 6 dB und 48 dB in 6-dB-Schritten.
*
LP. Gibt die Einsatzfrequenz des Tiefpassfilters an.
*
Hochpassfilter ein/aus . Schaltet das Hochpassfilter ein bzw. aus. Hiermit werden tiefe Frequenzen unterhalb der Einsatzfrequenz des Filters abgeschwächt, während andere Frequenzen ungehindert passieren können.
*
Slope (Hochpass). Gibt an, wie stark das Hochpassfilter Frequenzen unterhalb seiner Einsatzfrequenz abschwächt. Die Angabe erfolgt in dB/Oktave. Der Wertebereich liegt zwischen 6 dB und 48 dB in 6-dB-Schritten.
*
HP. Gibt die Einsatzfrequenz des Hochpassfilters an.
*
Gloss . Ein Gloss-Filter, das den Höhenbereich seidiger und präsenter macht, ohne aufdringlich zu wirken.
A. Hier klicken, um das Flyout-Panel zu öffnen B. Eingangspegel C. EQ-Diagramm D. FFT-Spektrumanalysator E. Ausgangspegel F. Flyout-Panel anheften G. Flyout-Panel schließen
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal