Cakewalk // Documentation // Cakewalk // PDC Override für Livesignal
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

AufnahmeInput-Monitoring ► PDC Override für Livesignal

Der Umschalter PDC Override für Livesignal ermöglicht Ihnen das Abschalten des Latenzausgleichs auf Livespuren, d. h. bei der Wiedergabe und Aufzeichnung auf solchen Spuren unterbleibt der Latenzausgleich. Da es sich um einen Umschalter handelt, können Sie ihn direkt aktivieren, um etwa Ihre Spuren mit niedriger Latenz einzuspielen, und ihn danach wieder abschalten, um eine synchrone Wiedergabe zu erzielen.
Unabhängig davon, ob PDC Override für Livesignal aktiviert ist oder nicht, werden die aufgezeichneten Audiodaten zeitlich stets korrekt positioniert.
PDC Override für Livesignal wird beim Abmischen, Exportieren oder Einfrieren ignoriert.
*
Klicken Sie auf die Schaltfläche PDC Override für Livesignal im Abmischmodul der Steuerleiste.
Abbildung 5316. Abmischmodul
Es kann bei aktiviertem PDC Override für Livesignal und bestimmten Signalroutingkonfigurationen vorkommen, dass Spuren nicht synchron wiedergegeben werden. Um potenzielle Synchronisierungsprobleme zu vermeiden, beachten Sie die folgenden Vorschläge:
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal