Cakewalk // Documentation // Cakewalk // V-Vocal-Editor
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Region-FX ► V-Vocal-Editor

Abbildung 1061. V-Vocal
A. Bypass B. Stummschalten C. Solo D. Rücklauf E. Wiedergabe/Stopp F. Automatischer Bildlauf G. Loopmodus H. Rückgängig/Wiederholen I. Centanzeige J. Zeitleiste K. Bildlauf L. Formantsteuerung M. Infoansicht N. Zoomen O. Bearbeitungsmodus P. Tonhöhenkorrektur Q. Bearbeitungsbereich vergrößern R. Note zur Tonhöhenkorrektur auswählen S. Extras T. Tonhöhe zu MIDI (Pitch-to-MIDI)
*
Bearbeitungsmodus. Wählen Sie hier den gewünschten Parameter aus (Tonhöhe, Zeit, Formanten oder Dynamik).
*
Zoomregler. Erlaubt ein stufenloses horizontales und vertikales Zoomen durch Ziehen des Reglers mit der Maus in die gewünschte Richtung. Wenn Sie bei gedrückter UMSCHALTTASTE mit der Maus in der Reglermitte ziehen, können Sie die Zoomrichtung (horizontal oder vertikal) fixieren. Mithilfe der vier Pfeile können Sie stufenweise in den Clip hinein- oder aus ihm herauszoomen. Wenn Sie auf die Reglermitte doppelklicken, wird der gesamte Clip gezeigt.
*
Automatischer Bildlauf. Wenn Sie die Funktion Automatischer Bildlauf aktivieren, erfolgt ein automatischer Bildlauf des angezeigten Clips.
*
Formantsteuerung. Mit dem Regler Tonhöhe folgen erhöhen oder vermindern Sie Formanten relativ zur Tonhöhe. Der Regler Verschieben hingegen erhöht oder verringert die Formanten der gesamten Phrase.
*
Tastatur- und Tonartschaltflächen. Die Zielnoten weisen Sie mit den Tasten der virtuellen Tastatur zu. Für jede Taste gibt es eine Bypassfunktion (B) unterhalb beziehungsweise oberhalb der Taste. Mit der Schaltfläche Tonart können Sie die Zielnoten nach einer gewünschten Tonart zuweisen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Tonart, dann auf Dur oder Moll und abschließend auf eine Taste der virtuellen Tastatur, um den Grundton der gewünschten Tonart festzulegen.
*
Notenschaltfläche. Mit dieser Schaltfläche stellen Sie den Umfang der Tonhöhenkorrektur ein. Sie können die Tonhöhen auf das gewünschte Tonhöhenraster setzen, indem Sie die Tonhöhe der gewählten Region erhöhen oder vermindern.
*
Vibrato. Bestimmt die Intensität des Vibratos. Wenn Sie „100 %“ wählen, wird die Vibratointensität auf null gesetzt.
*
Empf. Dieser Regler steuert die Empfindlichkeit der Tonhöhenkorrektur in Bereichen mit variablen Tonhöhen (z. B. bei einem Portamento). Je höher der Wert dieses Reglers ist, desto stärker ist die Tonhöhenkorrektur.
*
Centanzeige. Stellt den Umfang der Tonhöhenkorrektur als Centwert (±100 Cent) in Echtzeit dar.
*
Zeitleiste. Hier wird die Wiedergabezeit (in Zählzeiten) grafisch dargestellt.
*
Auswahlbereich für die Note zur Tonhöhenkorrektur. Hier stellen Sie die Zielnoten für die Tonhöhenkorrektur ein. Bei jedem Anklicken einer Note ändert sich deren Farbe. Dabei haben die einzelnen Farben folgende Bedeutungen:
*
Pfeilwerkzeug . Hiermit wählen Sie eine Region zur Bearbeitung aus und erhöhen oder vermindern deren Tonhöhe.
*
Linienwerkzeug . Hiermit können Sie Änderungen an Tonhöhe, Formanten und Dynamik als gerade Linien eingeben.
*
Stiftwerkzeug . Hiermit können Sie Änderungen an Tonhöhe, Formanten und Dynamik als Freihandlinien eingeben.
*
Vibrato/LFO-Werkzeug . Hiermit können Sie ein Vibrato oder einen LFO für die ausgewählte Region konfigurieren.
*
Löschwerkzeug . Hiermit setzen Sie die ausgewählte Region auf ihren Ausgangszustand zurück.
*
Handwerkzeug . Hiermit führen Sie einen Bildlauf durch die Anzeige durch. Sie können außerdem in den Bearbeitungsbereich zoomen, indem Sie bei betätigter STRG-Taste mit der Maus ziehen.
*
Rechteckzoom . Hiermit wählen Sie einen Zoombereich aus. Ziehen Sie mit diesem Werkzeug einen Rahmen um den gewünschten Zoombereich auf. Wenn Sie in den Bearbeitungsbereich doppelklicken, wird dieser vollständig angezeigt.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal