Cakewalk // Documentation // SONAR LE // MIDI-Grooveclips vorhören
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index


Zusätzlich zu Audioloops lassen sich im Browser auch MIDI-Grooveclips vorhören. Wir wollen dies nun mit einem der Clips im Lieferumfang von SONAR ausprobieren. Anders als Audioloops benötigen MIDI-Grooveclips einen Softwaresynthesizer oder eine Instrumentenspur zur Wiedergabe.
1.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Synth , um das Synthesizerrack zu öffnen.
2.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen , zeigen Sie auf Synthesizer einfügen > DirectX und wählen Sie Cakewalk TTS-1 aus.
Das Dialogfeld Softwaresynthesizer einfügen – Optionen wird angezeigt.
3.
Deaktivieren Sie alle Kontrollkästchen mit Ausnahme von Einfache Instrumentenspur, Zuweisbare Regler laden und Diese Frage jedes Mal stellen.
1.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Medien , um den Medien-Browser anzuzeigen.
2.
Klicken Sie im Browser auf die Dropdownliste Inhaltsspeicherort und wählen Sie MIDI Library aus.
3.
Doppelklicken Sie auf den Ordner Smart Loops und wählen Sie die Datei Bangin 10.mid aus.
4.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Medien , zeigen Sie auf Vorhörausgang (Synthesizer) und wählen Sie den Cakewalk TTS-1 1 aus dem Untermenü aus.
5.
SONAR weiß jetzt, mit welchem Synthesizer MIDI-Grooveclips wiedergegeben werden sollen. Wählen Sie nun den Grooveclip Bangin 10.mid auf gleiche Weise aus, wie Sie es oben mit Audioloops getan haben.
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal