Cakewalk // Documentation // SONAR X2 // Tempowechsel
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Arrangieren ► Tempowechsel

Ihr Projekt kann verschiedenste Tempowechsel enthalten: plötzliche Tempoänderungen, graduelle Beschleunigung (Accelerando) oder Verlangsamung (Ritardando) – oder jede denkbare Variation. Die von Ihnen eingefügten Tempowechsel sind Teil des Projekts und werden mit der Projektdatei gespeichert.
list-image
mit den Funktionen Projekt > Einen Tempowechsel einfügen und Projekt > Tempowechsel einfügen
Die Funktionen as Modifizieren > An Zeit anpassen und Modifizieren > Improvisation anpassen können ebenfalls verwendet werden, um Tempowechsel in Ihr Projekt einzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Strecken und Stauchen von Events und Improvisation anpassen.
Wenn Sie das Tempo eines Projekts ändern, das Audiodaten enthält, können Sie angeben, dass SONAR die Audiodaten passend zum neuen Tempo dehnen oder stauchen soll. Die Voraussetzung dafür ist, dass Sie diese Clips in Grooveclips konvertiert und die Option Projekttonhöhe folgen in der Loop-Manager-Ansicht aktiviert haben. Ansonsten würde sich das Tempo der MIDI-Spuren ändern, nicht aber das der Audiospuren. Weitere Informationen zu Grooveclips finden Sie unter Arbeiten mit Grooveclips. Audioclips, die nicht in Grooveclips umgewandelt wurden, ändern ihre Größe, wenn sie an eine Stelle des Projekts verschoben werden, in dem ein anderes Tempo gilt.
list-image
Wenn Sie das Projekttempo ändern, ändert sich das Tempo dehnbarer Clips. Nicht dehnbare Clips ändern ihr Tempo hingegen nicht. Weitere Informationen über das Dehnen von Clips finden Sie unter So legen Sie das Tempo eines Grooveclips fest.
Tempi, die festgelegt werden, wenn als Synchronisationsquelle MIDI Sync ausgewählt ist, haben keine Auswirkungen, da SONAR dann dem externen Tempo folgt. Weitere Informationen finden Sie unter Synchronisation.

Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal