Cakewalk // Documentation // SONAR X2 // Cakewalk-Software für Einsteiger
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Cakewalk-Software für Einsteiger

Dieses Kapitel ist insbesondere dann für Sie gedacht, wenn Sie bisher keine oder nur wenig Erfahrung mit der Benutzung von Musiksoftware oder dem Spielen und Aufnehmen von Musik hatten. Erklärt werden Begriffe und Konzepte, die Sie für die Benutzung von Musiksoftware kennen müssen. Sie erhalten in jedem Cakewalk-Programm weitere Hilfestellung, indem Sie das Menü Hilfe aufrufen beziehungsweise die Funktionstaste [F1] betätigen, wenn ein Fenster oder ein Dialogfeld geöffnet ist. Alle Cakewalk-Programme enthalten in der Onlinehilfe sehr einfache Übungen, die das Aufnehmen und Wiedergeben von Musik ausführlich erklären. Um die Tutorien anzusehen, öffnen Sie einfach das Menü Hilfe, klicken Sie auf Hilfethemen und suchen Sie nach den Themen Erste Schritte oder Tutorien.
Hinweis: Die Grafiken in diesen Dokumenten stammen von verschiedenen Cakewalk-Softwarevarianten; darunter auch ältere Versionen.
Das Aufnehmen und Wiedergeben von Klängen mit einem Computer funktioniert wie folgt: Ihr Computer ist mit einer Leiterplatine – der so genannten Soundkarte – ausgestattet, die den Klang eines elektrischen Instruments oder Mikrofons in eine Abfolge von Zahlen umwandelt. Der Computer speichert diese Zahlen und konvertiert sie bei Bedarf wieder zurück in Klänge, die Sie wiedergeben können. Fast jeder Computer ist mit einer Soundkarte ausgestattet, die zwar gute Ergebnisse liefert, jedoch nicht ganz in der Qualität, die für absolut professionelle Aufnahmen erforderlich ist.
A. Eingänge und Ausgänge B. Joystickanschluss
Wenn Sie beispielsweise eine elektrische Gitarre mit Ihrem Computer aufnehmen wollen, schließen Sie das eine Kabelende an die Gitarre und das andere Kabelende an den Line-Eingang der Soundkarte an. Klicken Sie in Ihrer Cakewalk-Software auf die Schaltfläche “Aufnahme”, spielen Sie auf Ihrem Instrument und klicken Sie dann auf die Schaltfläche “Stopp” (oder betätigen Sie die [Leertaste]). Der Line-Eingang der Soundkarte ist durch ein kleines Symbol gekennzeichnet, das aber nur schwer zu erkennen ist. Sie sollten diesbezüglich einen Blick in die Dokumentation Ihrer Soundkarte beziehungsweise Ihres Computers werfen. Ein Gitarrenkabel hat normalerweise einen Klinkenstecker mit einem Durchmesser von 6,3 mm (kurz “Klinke” genannt), während der Line-Eingang preisgünstiger Soundkarten für einen 3,5-mm-Miniklinkenstecker vorgesehen ist. Sie benötigen deshalb einen Adapter von 6,3-mm-Klinke auf 3,5-mm-Klinke, den Sie zwischen Gitarrenkabel und Soundkarte anbringen. Solche Adapter sind nicht teuer und in den meisten Elektronikmärkten erhältlich.
Wenn Sie ein akustisches Instrument oder Gesang aufnehmen wollen, müssen Sie ein Mikrofon verwenden. Schließen Sie das Mikrofonkabel an den Adapter und den Adapter an den Mikrofoneingang der Soundkarte an. Um den Klang zu verbessern, können Sie das Mikrofonkabel auch an einen Vorverstärker oder an ein Mischpult mit Vorverstärker anschließen und die Ausgänge des Mischpults beziehungsweise des Vorverstärkers mit dem Line-Eingang (nicht dem Mikrofoneingang) der Soundkarte verbinden. Sie benötigen dann einen Adapter, der die linken und rechten Summenausgänge des Mischpults oder Vorverstärkers mit dem 3,5-mm-Line-Eingang verbindet. Fragen Sie in dem Geschäft, in dem Sie Ihren Vorverstärker oder Ihr Mischpult gekauft haben, welche Art Adapter Sie zum Anschluss an eine Soundkarte mit 3,5-mm-Miniklinkeneingang benötigen.
Professionellere Soundkarten verwenden keine 3,5-mm-Miniklinken. Sie benötigen also keine solchen Adapter, wenn Sie mit einer professionellen Soundkarte arbeiten.
Um Ihre Musik schließlich wiederzugeben, müssen Sie Aktivlautsprecher oder einen Kopfhörer an dem Ausgang der Soundkarte anschließen, der bei neueren Computern normalerweise grün markiert ist. Klicken Sie dann in Ihrer Cakewalk-Software auf die Schaltfläche “Rücklauf” (oder betätigen Sie die Taste [W]) und klicken Sie nachfolgend auf die Schaltfläche “Wiedergabe” (oder betätigen Sie die [Leertaste]), um Ihre Aufnahme anzuhören.
Musiksoftware verwendet zwei verschiedene Formate für die Wiedergabe und Aufnahme von Klängen: MIDI und Audio. Bei der Arbeit mit Musiksoftware sollten Sie sich den Unterschied zwischen diesen beiden Formaten in jedem Fall verdeutlichen. Einige Cakewalk-Programme (zum Beispiel Guitar Tracks Pro) verwenden das MIDI-Format nicht.

Copyright © 2017 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal