Cakewalk // Documentation // SONAR X2 // Instrumentendefinitionen
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Instrumentendefinitionen

Instrumentendefinitionen sind eine leistungsstarke Funktion von SONAR, die den Zugriff auf die Bänke, Patches und Controller Ihrer MIDI-Instrumente erleichtern. Eine Instrumentendefinition ist eine Datei, die Informationen über die Bänke, Patches, Controller und andere Fähigkeiten eines Instruments enthält. SONAR wird bereits mit Instrumentendefinitionen für viele beliebte MIDI-Instrumente ausgeliefert. Weitere finden Sie auch auf der Cakewalk-Homepage (www.cakewalk.com). Falls eine Instrumentendefinition für Ihr MIDI-Instrument noch nicht vorliegt und Sie sich mit MIDI auskennen, können Sie in SONAR eigene Instrumentendefinitionen erstellen.
Die meisten MIDI-Instrumente sind heutzutage General-MIDI (GM) kompatibel. Das heißt: Sie werden mit einer Anzahl von Sounds und Patches ausgeliefert, die durch den GM-Standard definiert werden. SONAR geht zunächst einmal davon aus, dass Ihre MIDI-Instrumente GM-kompatibel sind. Die Patch- und Controllerlisten, die überall in SONAR angezeigt werden, entsprechen der GM-Spezifikation.
Darüber hinaus bieten viele MIDI-Instrumente Klänge, Controller und andere Möglichkeiten außerhalb des GM-Standards an. Einige ältere MIDI-Instrumente sind dagegen nicht GM-kompatibel. Wenn Sie ein solches Instrument mit SONAR verwenden, können Sie mit den Instrumentendefinitionen überprüfen, ob die Namen der Bänke, Patches und Controller, die in SONAR angezeigt werden, denen auf den Anzeigen Ihrer MIDI-Keyboards und -Module entsprechen.

Copyright © 2017 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal