Cakewalk // Documentation // SONAR X2 // Mit Loops arbeiten
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Mit Loops arbeiten

Loops sind kurze digitale Audioclips. Diese Clips sind oft so aufgebaut, dass sie häufig wiederholt (eben: geloopt) werden können. Es gibt auch Loops, die zur einmaligen Verwendung gedacht sind. Sie werden oft One-Shots genannt. Bei Grooveclips handelt es sich gleichfalls um Loops, nur mit dem Unterschied, dass diese quasi intelligent sind: Grooveclips enthalten Informationen zu ihrem Tempo und ihrer Tonhöhe. Grooveclips reagieren automatisch auf Änderungen des Projekttempos, und ihre Grundtonhöhe kann mit Hilfe von so genannten Tonhöhenmarkern geändert werden. In SONAR können Sie ACID™-Loops und digitale Audioclips importieren und diese dann in Grooveclips konvertieren. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, aus selbst aufgenommenem Audiomaterial einen Grooveclip zu erzeugen. Weitere Grooveclips und Loops finden Sie im Internet unter www.cakewalk.com.
Hinweis: Grooveclips und ACID-Loops werden in den Arbeitsspeicher geladen und können dort sehr viel Speicherplatz beanspruchen. Nach dem Laden jedoch können Sie sie jedoch beliebig kopieren, ohne dass sie weiteren Speicher benötigen.

Copyright © 2017 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal