Cakewalk // Documentation // SONAR X3 // ARA (Audio Random Access)
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Region-FX ► ARA (Audio Random Access)

ARA (Audio Random Access) ist eine Erweiterung der VST-Plugin-Schnittstelle, die die enge Verzahnung von kompatiblen VST-Plugins mit Hostprogrammen wie SONAR ermöglicht.
Im Lieferumfang von SONAR X3 ist das ARA-kompatible Plugin Celemony Melodyne essential enthalten (siehe Melodyne (nur SONAR Producer und Studio)). Sie können in SONAR beliebige ausgewählte Audioregionen mit Melodyne bearbeiten und den zugehörigen Melodyne-Editor direkt im MultiDock von SONAR verwenden. Melodyne funktioniert im Wesentlichen als integrierte Funktionalität in SONAR.
ARA-kompatible VST3-Plugins sind im Menü Region-FX in der Spuransicht aufgeführt.
1.
Wählen Sie einen Audiobereich oder einen Clip aus, den Sie mit einem ARA-Plugin bearbeiten möchten. Um einen Bereich auf der Zeitleiste auszuwählen, verwenden Sie das Universalwerkzeug oder das Auswahlwerkzeug . Ziehen Sie damit über den unteren Teil des oder der Clips. Wenn Sie einen ganzen Clip auswählen möchten, klicken Sie einfach darauf. Weitere Informationen finden Sie unter Clips auswählen.
2.
Klicken Sie in der Spuransicht auf das Menü Region-FX und dort auf den Namen des gewünschten ARA-Plugins (z. B. Melodyne). Wählen Sie dann Region-FX erstellen aus.
Copyright © 2017 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal