Cakewalk // Documentation // SONAR // Automationshüllkurven erstellen und bearbeiten
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Automation ► Automationshüllkurven erstellen und bearbeiten

Abbildung 492. Bearbeitungsfilter
Um die Spurautomation zu steuern, klicken Sie auf den Bearbeitungsfilter der Spur, zeigen auf Spurautomation und wählen den gewünschten Spurparameter im Untermenü aus. Um die Clipautomation zu steuern, zeigen Sie auf Clipautomation und wählen den gewünschten Clipparameter im Untermenü aus. Bereits erstellte Hüllkurven erscheinen im Menü des Bearbeitungsfilters fett ausgezeichnet. Weitere Informationen zur Verwendung des Bearbeitungsfilters finden Sie unter Den zu bearbeitenden Datentyp auswählen.
A. Knoten B. Hüllkurvenname und aktueller Wert C. Wertebereich der Hüllkurve
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
A. Einrastziel (vorherige zwei unbearbeitete Liniensegmente) B. Einrastziel (vorheriger Knoten) C. Verschobener Knoten
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
3.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
*
Sprung. Bei dieser Option springt die Hüllkurve in einem 90°-Winkel auf den zweiten Knoten, sobald dieser erreicht wird. SONAR zeigt die Verlaufsform einer solchen Hüllkurve in Form einer punktierten Linie an. Diese Darstellung symbolisiert, dass Automationsdaten am ersten und am zweiten Knoten, nicht aber in dem dazwischenliegenden Bereich vorhanden sind.
*
Linear. Bei Anwahl dieser Option wird eine gerade Linie zwischen den beiden Knoten gezogen.
*
Schneller Verlauf. Hierbei handelt es sich um einen Verlauf, der zwischen den beiden Knoten gezogen wird. Die Hüllkurvenwerte steigen zu Beginn schnell an, verändern sich zum Ende der Kurve hin jedoch zunehmend langsamer
*
Langsamer Verlauf. Diese Verlaufsform stellt gleichfalls eine Kurve zwischen den beiden Knoten dar. Bei ihr ändern sich jedoch die Hüllkurvenwerte zunächst allmählich und im weiteren Verlauf zunehmend schneller.
Tipp:  
1.
Klicken Sie auf den Bearbeitungsfilter der Spur, zeigen Sie auf Spurautomation und wählen Sie MIDI, um das Dialogfeld MIDI-Hüllkurve zu öffnen.
*
Geben Sie im Feld Typ an, welcher MIDI-Eventtyp mit der Hüllkurve gesteuert werden soll.
*
Im Feld Wert wählen die Bezeichnung des Controllers aus, der bearbeitet werden soll.
*
Im Feld Kanal geben Sie an, über welchen MIDI-Kanal die Hüllkurve Daten senden soll.
*
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld MIDI-Hüllkurve zu schließen.
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Das Bearbeitungsmenü für Hüllkurven wird angezeigt.
3.
Wählen Sie Hüllkurve entfernen.
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
*
Wählen Sie Bearbeiten > Inhalte löschen aus, um das Dialogfeld Löschen zu öffnen.
*
Drücken Sie STRG+ALT+X, oder wählen Sie Bearbeiten > Inhalte ausschneiden aus, um das Dialogfeld Ausschneiden zu öffnen.
3.
Wählen Sie die Option Spur-/Busautomation aus, falls sie aufgelistet ist.
4.
Wählen Sie die Option Clipautomation aus, falls sie aufgelistet ist.
2.
Drücken Sie STRG+ALT+C, oder wählen Sie Bearbeiten > Inhalte kopieren aus.
3.
Wählen Sie Spur-/Busautomation aus.
Hinweis 1: Die Standardfunktionen Bearbeiten > Kopieren (STRG+C) und Bearbeiten > Einfügen (STRG+V) gelten nur für den im Bearbeitungsfilter der Spur ausgewählten Datentyp. Mit den Befehlen Bearbeiten > Inhalte kopieren (STRG+ALT+C) und Bearbeiten > Inhalte einfügen (STRG+ALT+V) wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie die zu kopierenden bzw. einzufügenden Elemente festlegen können.
Hinweis 2: Wenn die Option Spur-/Busautomation abgeblendet (d. h. nicht anwählbar) ist, müssen Sie einen Bereich des zu kopierenden Clips anwählen, der entweder einen Knoten oder eine durchgezogene Linie enthält. Eine punktierte Linie stellt keine Hüllkurve dar und kann deshalb auch nicht kopiert werden.
2.
Drücken Sie STRG+ALT+V, oder wählen Sie Bearbeiten > Inhalte einfügen aus.
Das Dialogfeld Einfügen wird angezeigt.
Das Bearbeitungsmenü für Hüllkurven wird angezeigt.
3.
Wählen Sie Hüllkurve zuordnen > (Name des zu steuernden Parameters) aus.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal