Cakewalk // Documentation // SONAR // Das Dialogfeld „Auf Spur(en) abmischen“
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Dialogfeldreferenz ► Das Dialogfeld „Auf Spur(en) abmischen“

Klicken Sie auf das Menü Spuren der Spuransicht und wählen Sie Auf Spur(en) abmischen aus, um das Dialogfeld Auf Spur(en) abmischen zu öffnen.
Hinweis 1: Wenn Sie in Ihrem Projekt Daten ausgewählt haben, werden nur diese Daten mit dieser Funktion in Spuren abgemischt. Alternativ können Sie die Spuren stummschalten, die nicht in der Abmischung enthalten sein sollen. Klicken Sie dann auf das Feld Spur stumm/solo im Feld Mischung verwendet, damit SONAR diese Information verwenden kann, wenn die Spuren für die Abmischung ausgewählt werden. Sollte ein Projekt Effekte verwenden, die bei einer Audiospur länger ausklingen (beispielsweise Hall oder Delay), dann sollten Sie für diese ausklingenden Effekte einige Sekunden zusätzlich am Ende der aktiven Auswahl einfügen, bevor Sie die Funktion Spuren > Auf Spur(en) abmischen ausführen. So stellen Sie sicher, dass der Ausklang im Audiomix enthalten ist.
Hinweis 2: Sie können die Bittiefe für alle Bearbeitungsfunktionen (also Abmischen, Einfrieren oder Effektanwendung) im Feld Bittiefe beim Rendern steuern, das über Bearbeiten > Voreinstellungen > Datei > Audiodaten zugänglich ist. Der Standardwert für die Bittiefe beim Einrechnen beträgt 32. Wenn Sie die größere Genauigkeit beim Abmischen und Einrechnen erhalten möchten, die die 64-Bit-Engine mit doppelter Präzision bietet, dann können Sie auch 64 wählen. Ebenso sind die Werte 16 und 24 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter Bittiefen für das Rendern von Audiodateien.
*
Spuren. Erstellt eine oder mehrere neue Spuren (je nach Auswahl Split Mono im Feld Kanalformat) für jede Spur, die im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde.
*
Busse. Erstellt eine oder mehrere neue Spuren (je nach Auswahl Split Mono im Feld Kanalformat) für jeden Bus, der im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde.
*
Hardwareausgänge. Erstellt eine oder mehrere neue Spuren (je nach Auswahl Split Mono im Feld Kanalformat) für jeden Hardwareausgang, der im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde.
*
Gesamter Mix. Erstellt eine oder mehrere neue Spuren (je nach Auswahl Split Mono im Feld Kanalformat) aus dem gesamten Mix.
Wählen Sie die Busse oder Spuren aus, die Sie als Quelle für die Erstellung Ihrer Spuren verwenden möchten. Wenn Sie im Feld Quellkategorie die Option Spuren auswählen, stehen in diesem Feld nur Spuren zur Auswahl.
*
Mono. Erstellt eine einzelne Monospur für jede Spur oder jeden Bus, der bzw. die im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde.
*
Stereo. Erstellt eine einzelne Stereospur für jede Spur oder jeden Bus, der bzw. die im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde.
*
Split Mono. Erstellt separate Monospuren für jede Spur oder jeden Bus, der bzw. die im Feld Quellbusse/-spuren ausgewählt wurde. Liegt die gewählte Spur bzw. der gewählte Bus im Stereoformat vor, werden zwei neue Spuren aus der ausgewählten Spur oder Bus erstellt. Ist der ausgewählte Bus ein Surroundbus, werden so viele Monospuren erstellt, wie der Bus Kanäle hat.
*
Spur stumm/solo. Bei Anwahl dieser Option werden momentan stummgeschaltete Spuren nicht abgemischt. Falls Spuren Ihres Projekts sologeschaltet sind, werden nur diese bei der Abmischung berücksichtigt.
*
Bus stumm/solo. Wenn Sie diese Option aktivieren, werden derzeit stummgeschaltete Busse nicht abgemischt. Falls Busse Ihres Projekts sologeschaltet sind, werden nur diese bei der Abmischung berücksichtigt.
*
Spurautomation. Ist diese Option nicht angewählt, so werden Automationsdaten für Panorama und Lautstärke einschließlich der Starteinstellungen nicht in die Abmischung der Spur(en) einbezogen. In diesem Fall werden die ursprüngliche Lautstärke der Spuren sowie die Stereomitte als Panoramawert verwendet.
*
Clipautomation. Ist diese Option nicht angewählt, dann werden bei der Erstellung der neuen Spuren alle Automationsdaten des Clips einschließlich vorhandener Abgleichseinstellungen ignoriert.
*
Spureffekte. Ein Deaktivieren dieser Option führt dazu, dass alle Effekte, die in eine Spur eingeschleift wurden, bei der Abmischung nicht berücksichtigt werden. Dies schließt auch alle eingefügten Synthesizer-Plugins mit ein.
*
Buseffekte. Alle in einen Bus eingeschleiften Effekte einschließlich der Synthesizer-Plugins werden bei Nichtanwahl dieser Option bei der Erstellung neuer Spuren ignoriert.
*
Schnelles Abmischen. Wenn diese Option markiert ist, mischt SONAR die Spuren so schnell ab, wie es Ihr Computer erlaubt. Wenn diese Option nicht markiert ist, erfolgt das Abmischen der Spuren in Echtzeit. Wählen Sie diese Option ab, wenn Sie einen Synthesizer verwenden, der nur in Echtzeit funktioniert. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
*
Abmischen mit Ton. Diese Option ist nur im Echtzeitabmischmodus verfügbar (d. h. wenn Schnell abmischen nicht aktiviert ist). Wenn die Option Abmischen mit Ton deaktiviert ist, erfolgt das Abmischen stumm, d. h. ohne hörbare Wiedergabe. Sind das Echtzeitabmischen (Option Schnell abmischen deaktiviert) und die Option Abmischen mit Ton gewählt, dann hören Sie die Abmischung über Ihre Abhöranlage.
Hinweis: Je nach den im Projekt verwendete Gain-Einstellungen und Abmischoptionen (beispielsweise Abmischen mit gewählter Quellkategorie Spuren, deaktivierter Stumm-/Soloschaltung und/oder Automation, oder beim Einfrieren von Spuren) kann das Ausgabesignal lauter oder leiser sein als bei der normalen Wiedergabe. Regeln Sie unter diesen Umständen die Summenlautstärke Ihres Abhörsystems herunter, bevor Sie eine Echtzeitabmischung mit Audioausgabe durchführen, um eine Beschädigung Ihrer Lautsprecher auszuschließen.
*
Livesignal. Die Option Livesignal ist nur im Echtzeitabmischmodus verfügbar (d. h. wenn Schnell abmischen nicht aktiviert ist). Wenn die Option Livesignal aktiviert ist, werden anliegende Livesignale in die Abmischung eingebunden. Weitere Informationen finden Sie unter Echtzeitabmischung.
*
64-Bit-Engine. Mit dieser Option aktivieren Sie die 64-Bit-Engine für das Abmischen Ihrer Spuren. Hierdurch wird eine hochwertigere Mischung erstellt, ohne dass Ihr Prozessor nachfolgend übermäßig belastet würde.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal