Cakewalk // Documentation // SONAR // Spuren und Synthesizern einfrieren
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Abmischen ► Spuren und Synthesizern einfrieren

*
Spur einfrieren. Hiermit werden die Audiodaten der Spur in einen neuen Audioclip bzw. in Clips abgemischt (wobei alle Effekte angewendet werden), und das Effektrack wird deaktiviert .
*
Spur auftauen. Diese Funktion löscht den abgemischten Audioclip, stellt den ursprünglichen Audioclip vor dem letzten Anwenden der Funktionen Einfrieren oder Schnell einfrieren wieder her und reaktiviert das Effektrack.
*
Spur schnell auftauen. Diese Funktion blendet den abgemischten Audioclip aus und schaltet ihn stumm, stellt den ursprünglichen Audioclip wieder her und aktiviert das Effektrack. Die abgemischten Audiodaten bleiben jedoch erhalten, sodass Sie unmittelbar zwischen den Optionen Schnell einfrieren und Schnell auftauen wechseln können.
*
Spur schnell einfrieren. Diese Funktion ist nur nach Anwenden der Funktion Schnell auftauen verfügbar. Sie zeigt die abgemischten Audiodaten sofort an und hebt die Stummschaltung auf. Außerdem deaktiviert sie das Effektrack.
*
Synthesizer einfrieren. Das Audiosignal eines Softwaresynthesizers wird abgemischt und auf der Synthesizerspur platziert. Der Ausgang des Synthesizers und das Effektrack der Synthesizerspur werden abgeschaltet.
*
Synthesizer auftauen. Diese Option löscht den abgemischten Audioclip und reaktiviert den Softwaresynthesizer sowie das Effektrack der Synthesizerspur. Der abgemischte Audioclip wird verworfen. Wenn Sie die Option Einfrieren wieder wählen, muss er erneut abgemischt werden.
*
Synthesizer schnell auftauen. Diese Funktion blendet den abgemischten Audioclip aus und schaltet ihn stumm und aktiviert Synthesizer und Effektrack. Der abgemischte Audioclip bleibt erhalten, sodass Sie unmittelbar zwischen den Optionen Schnell einfrieren und Schnell auftauen wechseln können.
*
Synthesizer schnell einfrieren. Diese Funktion ist nur nach einem schnellen Auftauen des Synthesizers verfügbar. Sie zeigt die abgemischten Audiodaten sofort an und hebt die Stummschaltung auf. Außerdem deaktiviert sie den Synthesizer und auf der Synthesizerspur ggf. vorhandene Effekte.
Hinweis 1: Die Funktionen Auftauen und Schnell auftauen stellen die Audioausgabe einer Spur so wieder her, wie sie vor der letzten Ausführung der Funktionen Einfrieren bzw. Schnell einfrieren konfiguriert war. Wenn Sie eine Spur auftauen oder schnell auftauen, werden alle an der eingefrorenen Spur vorgenommenen Bearbeitungsschritte wieder verworfen.
Hinweis 2: Sie können die Bittiefe für alle Bearbeitungsfunktionen (also Abmischen, Einfrieren oder Effektanwendung) im Feld Bittiefe beim Rendern steuern, das über Bearbeiten > Voreinstellungen > Datei > Audiodaten zugänglich ist. Der voreingestellte Wert 32 eignet sich für die meisten Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie unter Bittiefen für das Rendern von Audiodateien.
*
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spur und wählen Sie Einfrieren > Spur einfrieren aus dem Kontextmenü.
*
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spur und wählen Sie Einfrieren > Spur auftauen aus dem Kontextmenü.
*
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spur und wählen Sie Einfrieren > Spur schnell auftauen aus dem Kontextmenü.
*
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spur, für die Sie zuvor Spur schnell auftauen ausgeführt hatten, und wählen Sie Einfrieren > Spur schnell einfrieren aus dem Kontextmenü.
Die Funktion Schnell einfrieren ist nur nach einem schnellen Auftauen verfügbar. Sie zeigt die abgemischten Audiodaten sofort an und macht die Stummschaltung rückgängig.
*
Klicken Sie in der Spuransicht auf die Schaltfläche Einfrieren einer beliebigen zugeordneten Spur.
*
Klicken Sie im Synthesizerrack (Registerkarte Synthesizer im Browser) auf die Schaltfläche Einfrieren/Auftauen .
Hinweis 1: Wenn Sie einen Softwaresynthesizer in das Effektrack einer Audiospur eingefügt haben, wird keine Schaltfläche Einfrieren/Auftauen für diesen Synthesizer angezeigt. Um einen Synthesizer einzufrieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Spur oder die MIDI-Spur des Synthesizers und wählen Einfrieren – Synthesizer einfrieren im daraufhin erscheinenden Menü.
*
Klicken Sie in der Spuransicht auf die Schaltfläche Einfrieren einer beliebigen zugeordneten Spur.
*
Klicken Sie in der Rackansicht auf die Schaltfläche Einfrieren/Auftauen und wählen Sie Einfrieren > Synthesizer auftauen aus dem Kontextmenü.
*
Klicken Sie bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf die Schaltfläche Einfrieren einer beliebigen zugeordneten Spur.
*
Klicken Sie in der Rackansicht auf die Schaltfläche Einfrieren/Auftauen und wählen Sie Einfrieren > Synthesizer schnell auftauen aus dem Kontextmenü.
*
Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfrieren einer beliebigen zugeordneten Spur.
*
Klicken Sie in der Rackansicht auf die Schaltfläche Einfrieren/Auftauen und wählen Sie Einfrieren > Synthesizer schnell einfrieren aus dem Kontextmenü.
Die Funktion Schnell einfrieren ist nur nach einem schnellen Auftauen verfügbar. Sie zeigt die abgemischten Audiodaten sofort an, macht die Stummschaltung rückgängig und deaktiviert den Softwaresynthesizer und alle Effekte auf der Synthesizerspur.
*
Klicken Sie in der Rackansicht auf die Schaltfläche Einfrieren/Auftauen und wählen Sie Einfrieroptionen aus dem Kontextmenü.
Wählen Sie die Optionen im Dialogfeld Einfrieroptionen. Hilfe zu diesen Optionen erhalten Sie, indem Sie auf die Schaltfläche Hilfe im Dialogfeld klicken.
Tipp: Um die Schaltflächen Archivieren und Einfrieren in der Spuransicht ein- oder auszublenden, öffnen Sie den Spurbedienungs-Manager und legen die Sichtbarkeit der Spurstatusgruppe fest. Weitere Informationen finden Sie unter Spurbedienungs-Manager.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal