Cakewalk // Documentation // SONAR // Presets und Eigenschaftenseiten
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

AbmischenVerwenden von Echtzeiteffekten ► Presets und Eigenschaftenseiten

A. Presetmenü (zeigt den Namen des aktuellen Presets an) B. Vorheriges/nächstes Preset C. Preset speichern D. Preset löschen E. VST-Presetbedienelemente (erscheinen nur bei VST-Plugins) F. ACT lernen  G. Ansicht öffnen H. Soloschalter I. Automation lesen/schreiben J. Alle Tasteneingaben an Plugin weiterleiten K. Plugin-Fenster anheften
Das Menü Presets zeigt die Presets in der folgenden Reihenfolge an:
*
Zuletzt verwendete Presets. Diese Presets erscheinen oben im Presetmenü. Es handelt sich dabei um maximal acht Presets. Auf diese folgt eine horizontale Linie, die diesen Menüabschnitt vom nächsten trennt.
*
VST-Werkspresets. Presets für das Plugin, die werksseitig bereits vorhanden sind, erscheinen unterhalb des Abschnitts mit den zuletzt verwendeten Presets. Auch auf diese folgt eine horizontale Trennlinie.
*
Cakewalk- und Benutzerpresets. Diese erscheinen unten im Presetmenü.
list-image
Klicken Sie auf die linke oder rechte Seite der Schaltfläche Vorheriges/Nächstes Preset, um das vorherige bzw. nächste Preset auszuwählen. Sie können die Schaltfläche mehrfach anklicken, um sich Schritt für Schritt durch das Menü zu arbeiten.
list-image
VST-Werkspresets.VST-Werkspresets können Sie nicht löschen oder überschreiben (die Schaltfläche Löschen ist in diesem Fall abgeblendet). Wenn Sie ein solches Preset ändern möchten, doppelklicken Sie auf den Namen, geben Sie einen neuen Namen ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Speichern.
Hinweis: VST-Presets lassen sich als FXP-Dateien speichern (weitere Informationen hierzu finden Sie im Folgenden).
list-image
Cakewalk- und Benutzerpresets.Ein solches Preset speichern Sie unter einem neuen Namen, indem Sie auf den vorhandenen Namen doppelklicken, einen neuen Namen eingeben und die Schaltfläche Speichern anklicken. Klicken Sie die Schaltfläche Speichern ohne vorherige Eingabe eines neuen Namens an, dann wird das Preset mit den aktuellen Werten überschrieben.
Verwenden Sie die Funktionen Preset laden bzw. Preset speichern im VST-Dropdownmenü.
Verwenden Sie die Funktionen Bank laden bzw. Bank speichern im VST-Dropdownmenü.
*
Ansicht öffnen. Mit dieser Schaltfläche können Sie eine MIDI-Bearbeitungsansicht für die MIDI-Spur eines Softwaresynthesizers öffnen. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil, um die Standardbearbeitungsansicht aus dem Menü auszuwählen. Die folgenden Ansichten sind vorhanden:
*
Automationsdaten schreiben/lesen. Diese Schaltflächen aktivieren bzw. deaktivieren Wiedergabe und Aufzeichnung von Automationsdaten für Plugin-Parameter. Weitere Informationen finden Sie unter Automation.
*
Alle Tasteneingaben an Plugin weiterleiten . Wenn Sie diese Schaltfläche aktivieren, werden alle Tastatureingaben an eine bestimmte Plugin-Instanz gesendet, die den Fokus hat.
*
Plugin-Fenster anheften . Mit dieser Schaltfläche können Sie einzelne Plugin-Fenster anheften, damit sie geöffnet bleiben, wenn Sie ein anderes Plugin-Fenster öffnen. Wenn Sie jedoch ein separates Fenster für jedes Plugin bevorzugen, wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Datei > VST-Einstellungen aus und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Plugin-Fenster wiederverwenden.
*
Wenn Plugin-Fenster wieder verwenden aktiviert ist und Sie beim Öffnen eines Plugins die STRG-Taste drücken, werden alle anderen geöffneten Plugin-Fenster ebenfalls angeheftet.
*
Wenn Plugin-Fenster wieder verwenden deaktiviert ist und Sie beim Öffnen eines Plugins die STRG-Taste drücken, werden alle anderen geöffneten Plugin-Fenster geschlossen, und das neue Plugin-Fenster wird nicht angeheftet.
Hinweis: Auf Plugins, die im MultiDock verankert sind, hat die Einstellung Plugin-Fenster wiederverwenden keine Auswirkungen. Verankerte Plugins sind automatisch angeheftet (dies kann auch nicht geändert werden). Zum Verankern eines Plugin-Fensters ziehen Sie dieses mit der Maus bei gedrückter STRG-Taste auf das MultiDock.
Ein Soloschalter steht auf den Eigenschaftsseiten aller Plugins zur Verfügung. Mit diesem können Sie die Spur oder den Bus, in die oder den der Effekt eingeschleift ist, direkt soloschalten, während Sie Ihre Einstellungen vornehmen. Der Soloschalter funktioniert auf exakt gleiche Weise wie der Soloschalter in Quellspur oder -bus.
Abbildung 374. Ein Soloschalter steht auf den Eigenschaftsseiten aller Plugins zur Verfügung
A. Soloschalter
Hinweis: Wenn Sie ein Softwareinstrument im Synthesizerrack soloschalten, wirkt sich der Soloschalter auf alle zugehörigen MIDI- und Audiospuren aus.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal