Cakewalk // Documentation // SONAR // Auswählen des Klangprogramms (Bank und Patch)
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Wiedergabe steuernÄndern der Spureinstellungen ► Auswählen des Klangprogramms (Bank und Patch)

Elektronische Keyboards und Synthesizer enthalten oft Hunderte oder Tausende verschiedener Klänge. Ein solches Klangprogramm wird als Patch bezeichnet. Diese Bezeichnung stammt aus den frühen Tagen der Synthesizer, bei denen die Oszillatoren und Modulatoren für verschiedene Klänge physisch verkabelt werden mussten. Hierzu verwendete man so genannte Patchkabel. Patches werden normalerweise in Gruppen von 128 Klängen organisiert. Diese Gruppen heißen Bänke. Die meisten Instrumente besitzen eine bis acht Bänke, theoretisch sind sogar bis zu 16.384 Bänke mit jeweils 128 Patches möglich – das wären mehr als zwei Millionen Patches.Die Bank- und Patcheinstellungen in der Mischpultansicht und im Spur-Inspektor steuern die erste Bank bzw. das erste Patch während der Wiedergabe. Immer wenn SONAR die Wiedergabe am Projektanfang startet, wird diese erste Bank- und Patcheinstellung für die Spur verwendet. Viele Instrumente haben aussagekräftige Bezeichnungen für ihre Bänke und Patches. SONAR speichert diese Bezeichnungen in einer Instrumentdefinition. Wenn Sie ein Instrument verwenden, das den GM-Standard (General MIDI) unterstützt, enthält Ihre Patchliste 128 Klänge, die in der GM-Spezifikation festgelegt sind.
Tipp: Falls der Bankname so lang ist, dass er nicht in das Feld Bank passt, halten Sie den Mauszeiger über den Banknamen. Daraufhin wird der vollständige Bankname als QuickInfo eingeblendet.
Beachten Sie, dass bei einem MIDI-Instrument auf jedem MIDI-Kanal zu einem Zeitpunkt nur ein Klang (Patch) eingestellt sein kann. Wenn zwei oder mehr MIDI-Spuren demselben Port und Kanal zugeordnet sind, aber verschiedene Bank- und Patcheinstellungen aufweisen, wird der Spurpatch mit der höchsten Nummer allen Spuren zugewiesen. Bei manchen Projekten werden Sie das Klangprogramm einer Spur unter Umständen bei laufender Wiedergabe wechseln möchten. Dazu verwenden Sie die Funktion Einfügen > Bank-/Patchwechsel. Wenn Sie die Wiedergabe mitten in einem Projekt starten, durchsucht SONAR die Spur in Rückwärtsrichtung, um das korrekte Patch zu ermitteln (entweder die Ausgangswerte in der Spuransicht oder den letzten Bank-/Patchwechsel). Beachten Sie, dass in der Mischpultansicht und im Spur-Inspektor nur das erste Patch angezeigt wird, auch wenn ein anderes wiedergegeben wird. Die einzige Stelle, an der Sie einen Bank-/Patchwechsel sehen und ändern können, ist die Eventlistenansicht. Weitere Informationen finden Sie unter Die Eventlistenansicht.
Auf der linken Seite von SONAR befindet sich der Inspektor (siehe Inspektoren). Hier werden Informationen zu ausgewählten Spuren angezeigt. Ist der Inspektor nicht zu sehen, dann ist er entweder ausgeblendet oder geschlossen. Zum Anzeigen des Inspektors klicken Sie ganz oben in SONAR auf das Menü Ansicht und wählen Inspektor aus. Weitere Informationen finden Sie unter „So blenden Sie den Inspektorbereich ein bzw. aus“.
2.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
*
Bei MIDI-Spuren. Klicken Sie im IN/OUT-Bereich des Spur-Inspektors auf das Ausgangsfeld und wählen Sie den gewünschten Synthesizer oder MIDI-Port im Dropdownmenü aus.
*
Bei einfachen Instrumentenspuren. Einfache Instrumentenspuren umfassen sowohl Audio- als auch MIDI-Einstellungen. Klicken Sie also zunächst auf die Registerkarte MIDI unten rechts im Inspektor, um die MIDI-Einstellungen anzuzeigen. Klicken Sie dann im IN/OUT-Bereich auf das Ausgangsfeld und wählen Sie den gewünschten Synthesizer oder MIDI-Port im Dropdownmenü aus.
Um nach einem bestimmten Patch zu suchen, klicken Sie auf die Schaltfläche Patchbrowser im Spur-Inspektor. Natürlich können Sie auch einfach mit der rechten Maustaste auf ein Bank- oder Patchfeld im Spur-Inspektor oder in der Mischpultansicht klicken, um den Patchbrowser zu öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter So wählen Sie Patches mit dem Patchbrowser aus.
A. Kanal B. Bank C. Patch D. Ausgang E. Patchbrowser öffnen F.  Registerkarte„MIDI“ (nur bei einfachen Instrumentenspuren) 
3.
Wählen Sie Einfügen > Bank-/Patchwechsel, um das Dialogfeld Bank-/Patchwechsel zu öffnen.
1.
Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
*
Klicken Sie im Spur-Inspektor auf die Schaltfläche Patchbrowser der Spur, auf der Sie Patches ändern möchten.
Es erscheint das Dialogfeld Patchbrowser mit einer langen Liste aller installierten Patches.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal