Cakewalk // Documentation // SONAR // Audio aufnehmen
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Aufnahme ► Audio aufnehmen

Wenn der Audiopegel 0 dB überschreitet, gehen Audioinformationen verloren. Dies wird als Übersteuerung bezeichnet. Viele Soundkarten schneiden das übersteuerte Signal einfach ab, aber durch dieses Abschneiden (Clipping) kommt es zu hörbaren Verzerrungen des Audiosignals. Sie sollten also dafür sorgen, dass die Aussteuerungsanzeige 0 dB nicht überschreitet.
3.
Beobachten Sie die Anzeige, während Sie spielen. Erhöhen Sie die Eingangslautstärke so weit wie möglich. Achten Sie dabei darauf, dass die Anzeigen niemals 0 dB erreichen und dass die Clippinganzeige nie rot leuchtet. Wenn dies doch geschieht, vermindern Sie die Eingangslautstärke so weit, dass eine verzerrungsfreie Aufnahme gewährleistet ist. Beachten Sie, dass bei manchen Audiosignalen sehr kurze und laute Einschwingvorgänge (Transienten) entstehen können. Dies ist beispielsweise beim aggressiven Spielen von Perkussions- oder Saiteninstrumenten der Fall und kann dazu führen, dass das Signal übersteuert, wenn die Eingangslautstärke zu hoch eingestellt ist. Denken Sie an solche Einschwingvorgänge, wenn Sie die Anzeigen prüfen und den Aufnahmepegel einstellen.
5.
Spielen Sie das aufzunehmende Material ein. Während der Aufnahme zeigt SONAR eine Wellenformvorschau des neuen Materials im Clipbereich an, sofern Sie die Option Wellenformvorschau während der Aufnahme anzeigen unter Bearbeiten > Voreinstellungen > Anpassung > Anzeige nicht deaktiviert haben. Haben Sie diese Option deaktiviert, wird während der Aufnahme ein wachsender roter Streifen im SONAR-Clipbereich angezeigt.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal