Cakewalk // Documentation // SONAR // Das Menü der SysEx-Ansicht
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Arbeiten mit systemexklusiven Daten ► Das Menü der SysEx-Ansicht

*
Öffnen. Lädt eine .syx-Datei in die ausgewählte SysEx-Bank.
*
Senden. Überträgt die systemexklusiven Nachrichten der aktuellen Bank. Falls Sie keine Änderungen bemerken, vergewissern Sie sich, dass Sie den Ausgang korrekt eingestellt haben. Wenn die aktuelle Bank leer ist, ist die Funktion inaktiv.
*
Alle senden. Mit dieser Funktion übertragen Sie alle Bänke, die Daten enthalten.
*
Empfangen. Diese Funktion dient dazu, Dumps von einem Synthesizer in die ausgewählte SysEx-Bank zu laden. Falls die aktuelle Bank bereits Daten enthält, fragt SONAR nach, ob Sie diese überschreiben oder die neuen Daten an die Bank anhängen möchten.
*
Speichern. Speichert die ausgewählte SysEx-Bank als .syx-Datei. Auf diese Weise können Sie auch SysEx-Bänke zwischen SONAR-Projektdateien austauschen. Speichern Sie die gewünschte Bank, laden Sie dann ein neues SONAR-Projekt und laden Sie die gespeicherte Bank wieder. Auf diese Weise können Sie auch eine Bank in eine andere Bank in der gleichen Projektdatei kopieren.
*
Löschen. Löscht die ausgewählte SysEx-Bank.
*
Daten bearbeiten. Obwohl die SysEx-Funktion in SONAR hauptsächlich dazu dient, systemexklusive Daten zu speichern, können Sie Bytes von kürzeren Nachrichten im Hexadezimalformat bearbeiten. (Für die meistverbreiteten Synthesizer gibt es außerdem spezielle Editorprogramme, in denen Sie, statt Hexadezimaldaten zu bearbeiten, Klänge mit Bildschirmreglern und anderen Werkzeugen programmieren.)
Wenn Sie eine Bank selektieren und die Funktion Daten bearbeiten auswählen, konvertiert SONAR die binären Daten in ein Textformat und öffnet das Dialogfeld Systemexklusive Bytes bearbeiten, in dem Sie diese Daten bearbeiten können. Nehmen Sie Änderungen vor und klicken danach auf die Schaltfläche OK, dann versucht SONAR, den Text zurück in das Binärformat zu konvertieren. Wenn Sie Änderungen vornehmen, denken Sie daran, dass der Text mit F0 beginnen und mit F7 enden muss, da dies die systemexklusiven Start- und Endbytes sind.
*
Name. Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die ausgewählte SysEx-Bank ein. Namen werden allerdings nur in .cwp- und .cwb -Dateien gespeichert.
*
Automatisch senden ein/aus. Mit dieser Option veranlassen Sie SONAR, diese Bank immer dann zu senden, wenn die Projektdatei geladen wird. Diese Option wird meist für Bänke benutzt, in denen SysEx-Daten für Synthesizersounds gespeichert sind und die vor dem Songstart an das betreffende Instrument übertragen werden sollen.
*
Ausgang. Geben Sie den MIDI-Ausgangsport an, über den die ausgewählte SysEx-Bank gesendet werden soll.
2.
Klicken Sie auf das Menü Datei der SysEx-Ansicht und wählen Sie Speichern aus, um das Dialogfeld Speichern unter zu öffnen.
6.
Klicken Sie auf das Menü Datei der SysEx-Ansicht und wählen Sie Öffnen aus, um das Dialogfeld Öffnen zu öffnen.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal