Cakewalk // Documentation // SONAR // Konvertieren von Softwaresynthesizerspuren in Audio
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Softwareinstrumente ► Konvertieren von Softwaresynthesizerspuren in Audio

2.
Klicken Sie in der Spuransicht auf das Menü Spuren und wählen Sie Auf Spur(en) abmischen aus.
Das Dialogfeld Auf Spur(en) abmischen wird angezeigt.
3.
Wählen Sie im Feld Ziel eine neue oder bereits vorhandene Spur, auf der die neuen Audiodaten abgelegt werden sollen.
5.
Wählen Sie im Feld Quellkategorie die Einstellung Spuren.
6.
Wählen Sie im Feld Kanalformat die Einstellung Mono, wenn Sie eine Monospur aufzeichnen möchten, Stereo für eine Stereospur und Split Mono für getrennte Monospuren.
7.
Wählen Sie im Feld Quellspuren den oder die Spuren oder Ausgangsbusse aus, die die Synthesizerspuren verwenden (in der Regel werden dies die Summenausgänge sein).
8.
Achten Sie darauf, dass im Feld Mischung verwendet alle Optionen markiert sind.
Hinweis: Sie können die Bittiefe für alle Bearbeitungsfunktionen (also Abmischen, Einfrieren oder Effektanwendung) im Feld Bittiefe beim Rendern steuern, das über Bearbeiten > Voreinstellungen > Datei > Audiodaten zugänglich ist. Der voreingestellte Wert 32 eignet sich für die meisten Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie unter Bittiefen für das Rendern von Audiodateien.
2.
Wählen Sie Datei > Exportieren > Audiodatei.
Das Dialogfeld Audio exportieren wird angezeigt.
3.
Geben Sie im Feld Suchen in das Verzeichnis auf Ihrer Festplatte an, wo die neue, exportierte Datei gespeichert werden soll.
4.
Geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für die zu exportierende Datei an.
6.
Achten Sie darauf, dass im Feld Mischung verwendet alle Optionen markiert sind.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal