Cakewalk // Documentation // SONAR // Röntgen
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Fensterverwaltung ► Röntgen

1.
Öffnen Sie das Dialogfeld Voreinstellungen mit der Funktion Bearbeiten > Voreinstellungen und wählen Sie dann Tastenzuordnungen aus.
2.
Wenn Sie Tasten oder Tastenkombinationen verwenden möchten, die derzeit nicht verwendet werden, navigieren Sie durch die Optionen im Fenster Taste, bis im Feld Zugewiesen an, das sich direkt unter dem Fenster befindet, die Meldung [Keine Zuordnung] erscheint. Es bietet sich an, zwei nicht zugeordnete Optionen zu verwenden, die nebeneinander angeordnet oder leicht zu merken sind.
3.
Wenn Sie zwei Tasten oder Tastenkombinationen ausgewählt haben, die Sie verwenden möchten, wählen Sie im Feld Bereich den Eintrag Globale Zuordnungen und navigieren Sie im Fenster unterhalb dieses Feldes bis zum Ende der Befehlsliste.
4.
Markieren Sie im Fenster Taste die Taste oder Tastenkombination, die Sie für die Röntgenfunktion verwenden möchten, und dann Röntgen in der Funktionsspalte der Befehlsliste. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Zuordnen, um Taste und Funktion einander zuzuordnen.
5.
Markieren Sie nun die Taste oder Tastenkombination, die Sie für die Funktion Alle Effekte/Synthesizer röntgen verwenden möchten, und dann Alle Effekte/Synthesizer röntgen in der Spalte Funktion der Befehlsliste. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Zuordnen, um Taste und Funktion einander zuzuordnen.
6.
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.
1.
Öffnen Sie das Dialogfeld Voreinstellungen mit der Funktion Bearbeiten > Voreinstellungen und klicken Sie auf Anpassung > Anzeige. Vergewissern Sie sich dann, dass das Kontrollkästchen Röntgen aktivieren aktiviert ist.
2.
Stellen Sie ferner sicher, dass für die Ansichtsfenster, die Sie röntgen möchten, die schwebende Ansicht aktiviert ist. Klicken Sie zu diesem Zweck auf das Ansichts- oder Effektsymbol oben links im Fenster und wählen Sie Freie Verschiebbarkeit aktivieren aus dem Dropdownmenü. Wenn der Eintrag Freie Verschiebbarkeit deaktivieren im Menü vorhanden ist, dann ist die freie Verschiebbarkeit bereits aktiviert.
Hinweis: Wenn ein Fenster im Fokus liegt und dessen Schaltfläche Alle Tasteneingaben an Plugin weiterleiten aktiviert ist, funktioniert die Tastenkombination für das Röntgen nicht.
1.
Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen aus, um das Dialogfeld Voreinstellungen anzuzeigen, und klicken Sie auf Anpassung > Ansicht.
*
Röntgen aktivieren. Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Röntgenfunktion ein- oder auszuschalten.
*
Transparenz. Sie stellen den Parameter ein, indem Sie einen Wert eingeben oder länger auf die Schaltflächen + oder klicken, um die endgültige Deckkraft festzulegen, die ein geröntgtes Fenster erhält.
*
Ausblendzeit. Sie stellen den Parameter ein, indem Sie einen Wert eingeben oder länger auf die Schaltflächen + oder klicken, um festzulegen, wie lange es dauert, bis ein Fenster die endgültige Deckkraft erreicht.
*
Einblendzeit. Sie stellen den Parameter ein, indem Sie einen Wert eingeben oder länger auf die Schaltflächen + oder klicken, um festzulegen, wie lange es dauert, bis ein Fenster die ursprüngliche Deckkraft wiederhergestellt hat.
3.
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld zu schließen und die Änderungen zu übernehmen.
1.
Wählen Sie die Funktion Hilfsmittel > Cakewalk Plugin-Manager, um den Cakewalk Plugin-Manager zu öffnen.
2.
Wählen Sie im Fenster Plugin-Kategorien die auszuschließende Plugin-Kategorie aus.
3.
Wählen Sie im Fenster Registrierte Plugins das auszuschließende Plugin aus.
4.
Wenn es sich bei dem Plugin um einen DirectX-Effekt oder ein MFX handelt, notieren Sie sich den CLSID-Wert, der im Feld CLSID am unteren Rand des Dialogfeldes angezeigt wird (oder kopieren ihn in die Zwischenablage).
Wenn es sich bei dem Plugin um ein VST oder VSTi handelt, notieren Sie sich die VST-ID, die im Feld VST ID am unteren Rand des Dialogfeldes angezeigt wird (oder kopieren sie in die Zwischenablage).
5.
Schließen Sie den Plugin-Manager.
7.
Navigieren Sie zum Abschnitt [EffectProps View] am Ende der Datei.
8.
Schließen Sie Ihr Plugin aus, indem Sie im Abschnitt [EffectProps View] eine leere Zeile unter dem letzten Eintrag erzeugen und dann Folgendes eingeben:
9.
Speichern und schließen Sie die Datei Xrayexclude.ini und starten Sie SONAR neu, um die Änderungen zu übernehmen.
Copyright © 2019 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal